Mein Name ist Claudio und ich habe im Laufe der Zeit herausgefunden, dass es beim erfolgreichen Abnehmen auf genau diese 5-Dinge ankommt

Ich enthülle dir hier die 5-Schritte die ich damals gegangen bin um mein Übergewicht los zu werden und mir einen guten Körper aufzubauen...

So wirst du deine Pfunde los!

Erfahre wie ich es mit dieser genialen Methode geschafft habe...

Schritt #1 – Ziel setzen

Ich sehe es leider immer wieder...

So viele Menschen die sich mit großen Abnehm Ambitionen neu in meinem Fitnessstudio anmelden und vorerst sehr motiviert fast täglich dort zu sehen sind.

Wie du dir bestimmt vorstellen kannst bleiben locker 95% davon nur die ersten 1-3 Wochen und danach sieht man sie nie wieder.

Wenn man sich diese Leute einmal ansieht dann fällt einem ganz schnell eines auf...

Diese Menschen kommen komplett planlos und ohne ein genau definiertes Ziel ins Studio(du musst nicht zwingend Sport zum abnehmen treiben) und hoffen lediglich endlich ihren Traumkörper zu erreichen.

Leider muss es sehr frustrierend sein ständig hart zu arbeiten und keine Ergebnisse zu sehen, weshalb die meisten dann so schnell wieder aufgeben.

Ich kann verstehen, dass dir dieser 1. aber doch so unglaublich wichtige Schritt vielleicht etwas unwichtig vorkommt.

Doch ich verspreche dir, damit steht und fällt dein ganzer Abnehm-Erfolg.

Betrachte die 5 Schritte eher als so eine Art Säulen die dein Endergebnis stützen und ohne den 1. Schritt wird von vorneherein alles einstürzen.

Doch wie definierst du deine Abnehm-Ziele jetzt richtig so dass du sie im Endeffekt auch erreichst?..

 

1.1 Ziel klar definieren

Bist du schon mal z.b. auf dem Weg zum Urlaub oder in eine bestimmt Stadt die du dieses Wochenende besuchen willst, einfach in dein Auto oder in irgendeine Bahn gestiegen, losgefahren und hast dann nach einem Tag fahrt endlich mal nachgeschaut wo du zufällig gelandet bist?

Höchstwahrscheinlich nicht! Denn das wäre ja auch ein bisschen bescheuert 😀

Du schaltest in der Regel dein Navi an oder suchst dir natürlich vorher die passende Zugverbindung aus bevor du losfährst, denn sonst wirst du niemals dort ankommen wo du hin willst sondern irgendwo anders.

Doch genau so verhalten sich die meisten Leute beim Abspecken!

Du brauchst ein klar definiertes Bild vor Augen, dass du ansteuern kannst, denn nur so wirst du die richtigen Schritte dafür einläuten können die dich dann zwangsläufig dorthin führen.

Schreib dir also ganz genau auf was dein Endergebnis sein soll.

Wenn du abnehmen willst schreib dir auf wie viel Kg, welchen Körperfettanteil möchtest du haben?

Möchtest du vielleicht fitter und gesünder werden? Möchtest du deinen Puls beim Joggen verbessern?

Wenn ja wie hoch soll er optimalerweise nach 20 Minuten laufen sein?

Wie du siehst ist es wichtig hier wirklich spezifisch zu sein und ganz genau aufzuschreiben was dein persönliches Ziel beim Abnehmen ist. Am besten in Zahlen definiert.


1.2 Zeit der Diät ausrechnen (Theorie)

Das ist meiner Meinung nach einer fatalsten Fehler die Menschen in einer Diät machen können. Du musst dir einfach mal folgende Szenarien vorstellen:

Du wirst dazu verdonnert 35 Minuten lang Kartoffeln zu schälen und mehr nicht.

Im 1. Szenario weist du nicht wie lange du Kartoffeln schälen musst und dir wird erst nach Ablauf der Zeit gesagt das du aufhören kannst.

Im 2. Szenario weist du ganz genau wie lange du noch die Kartoffeln schälen musst.

Was denkst du in welchem Szenario du wohl eher die Nerven verlieren würdest?

Sicherlich im 1. da du dir einfach nicht bewusst bist, wie lange das Ganze noch dauert.

Bei etwas so wichtigem wie einer Gewichtsreduktion solltest du dir also vorher schon im Klaren sein:

  1. Wie lange dauert diese Phase?
  2. Wie viel Kilogramm Fett verbrenne ich täglich, wöchentlich und monatlich?

Wenn du diese Dinge weißt, verspreche ich dir dass deine Motivation und auch dein handeln auf einem Ganz neuen Level sind!

Kommen wir also jetzt dazu wie du dir das Ganze ausrechnest.


1.3 Zeit der Diät ausrechnen (Praxis)


Dafür musst du erstmal ein paar Dinge wissen:

  1. 1 Kilo Fett entspricht ungefähr 7000 Kalorien
  2. Wie hoch ist dein Körperfettanteil in % ungefähr (Schätzungsweise)?
  3. Wie viel Kilo Fett/Körperfettanteil in % möchtest du verlieren?

Ich möchte dir jetzt ein kleines rein rechnerisches Beispiel machen. In diesem Beispiel gehen wir einmal von einem täglichen Kaloriendefizit von 700 Kalorien aus:

Stell dir vor du wiegst momentan 80 Kg und hast einen Körperfettanteil von 15%.

Das macht dann insgesamt 12 Kilogramm reines Fett am Körper.

Dein Ziel ist es auf 10% Körperfett runter zu kommen. Du musst nun also 4Kg reines Fett verlieren.

Da du ein tägliches Kaloriendefizit von 700 Kalorien hast brauchst du also 10 Tage um 1 Kilo Fett zu verbrennen.

Insgesamt macht das nun also 40 Tage Diät um ganze 4 Kg Fett und 5 % KFA zu verlieren!

Das ist natürlich nur ein rein rechnerisches Beispiel und sieht in der Realität natürlich anders aus. Allerdings glaube ich, dass ich dir ganz gut zeigen konnte um was es hier letztendlich geht.

Zusammengefasst heißt das, du musst unbedingt diese Werte und vor allem deine genauen Ziele wissen.


1.4 Warum Liste schreiben

Dieser Punkt ist vor allem schon mal eine Vorbereitung auf den 5. und letzten Schritt.

Es wird zu 100% der Punkt kommen an dem du schummeln willst oder dir die Willenskraft fehlt das Ganze weiter durchzuziehen.

Genau hier kommt die Warum Liste ins Spiel....

Schreibe dir bitte 10-20 Punkte auf, warum du abnehmen möchtest oder musst. Versuche wirklich nachzudenken und selbst die verstecktesten Gründe herauszufinden.

Für den einen ist es der Eindruck beim anderen Geschlecht oder sich einfach wieder wohl beim Blick in den Spiegel zu fühlen. Beim Anderen ist es der kritische Gesundheitszustand weil man noch lange für seine Kinder da sein möchte.

Finde heraus was dich bewegt das ganze durchzuziehen und dich und deinen Körper zu transformieren und schreibe es dir dringend auf!


Schritt #2 – Kalorienbedarf berechnen

Jetzt kommen wir schon zum 1. operativen Teil der Gewichtsreduktion.

Es wird oft im Internet erzählt, dass man ganz einfach abnehmen kann ohne Kalorien zu zählen oder gar seinen Bedarf auszurechnen.

Was ich dazu sage ist ein klares Jaein...

Abnehmen funktioniert auch ohne Kalorien zählen. Allerdings mit gewissen Einschränkungen die dich höchstwahrscheinlich ausschließen.

Du kannst auch deine Kalorien schätzen. Das würde ich dir aber nur empfehlen wenn du schon jahrelang geübt bist und sehr genau weist, wie viele Kalorien welche Lebensmittel haben.​

Ansonsten ist diese Methode viel zu ungenau, glaube mir du wirst dich weit verschätzen und das ganze funktioniert nicht.

Die 2. Ausnahme wäre wenn du kein richtiges Ziel definiert hast und vor allem Gefahr laufen willst, einen Jojo-Effekt zu riskieren der deine ganzen Mühen wieder umsonst macht.

Wie du deinen Individuellen Kalorienbedarf ausrechnen kannst, kannst du ganz einfach hier ausrechnen: https://www.rockanutrition.de/pages/kalorienrechner

Wichtige Anmerkung*: Jeder Mensch ist Unterschiedlich und kein Rechner 100% akkurat. Nimm dir am besten mehrere Rechner und bestimme daraus einen Mittelwert.

Schritt #3 – Kalorienplan erstellen

Eine Diät ohne Plan funktioniert nicht... Glaube mir ich habe es schon versucht und es hat selbst bei mir trotz aller Erfahrung nicht geklappt.

wie wichtig ein Plan ist um effektiv dein Bauchfett verlieren zu können. Deshalb kommt jetzt der nächste Schritt nämlich dein Kalorienplan.

Es ist essentiell wichtig, dass du morgens wenn du aufstehst schon weist wie viele Kalorien du heute Essen wirst.

Fast genau so wichtig ist allerdings wie du die Kalorien über den Tag verteilst. Denn stell dir mal vor es ist erst 14 Uhr mittags und du hast schon alle Kalorien gegessen.

Glaube mir, ich habe das durch und das ist wirklich nicht lustig...

Deshalb solltest du dir am besten schon für den nächsten Monat einen Plan zurechtlegen..

und eine Routine für deine Mahlzeiten finden damit dir das nicht passiert.


3.1 Zugeführte Kalorien ausrechnen

Am besten nimmst du dir ein Kaloriendefizit von ungefähr 500 KCAL pro Tag. Du isst also jetzt am besten 500 KCAL am Tag weniger als du dir mit dem Rechner ausgerechnet hast. 

Wenn du einen ganz genauen Plan und eine 1:1 Anleitung möchtest dann klicke jetzt hier um dir meine Präsentation über den 1 geheimen Fettverbrennungs-Trigger auzusehen: 

So wirst du deine Pfunde los!

Erfahre wie ich es mit dieser genialen Methode geschafft habe...


Schritt #4 – Ernährungsplan erstellen


Ich weiß, dass ich gerade sehr viel über Planung und Pläne rede... Allerdings würde ich es nicht tun, wenn es meiner Meinung nach nicht der einzige Weg wäre sinnvoll, effektiv und zielgerichtet eine Diät über die Bühne zu bringen, damit du dein Traumgewicht endlich wirklich erreichen kannst!

Deshalb ist das jetzt der nächste Schritt...


4.1 Ernährungsform Aussuchen

Es gibt im Großen und ganzen eigentlich nur 3 Ernährungsformen: High Carb, Low Carb und No Carb.

Wieso ich die No Carb Diät als die Effektivste und schnellste Diät erachte erfährst du hier in diesem Video: 

Klicke hier um dir das Video anzusehen!(Hier klicken)

Sobald du dich für eine entschieden hast, kannst du deine Lebensmittel dem ganzen anpassen und daraus einen Plan erstellen der in deine Makro Nährstoffe und Kalorien passt.

Wenn du genau erfahren willst wie das funktioniert, schau dir das Video an das ich gerade erwähnt habe..


Schritt #5 – Durchhalten!

Dieser Teil ist schon fast Klischeehaft aber eben auch so verdammt wichtig. Ich habe im 1. Schritt schon die Warum Liste angedeutet die du hier dringend brauchen wirst. 


5.1 Die Warum Liste

Wie gesagt wird zu 100% der Zeitpunkt kommen an dem du zweifeln wirst und vielleicht sogar aufgeben willst.

Genau hier solltest du deine Warum Liste griffbereit haben und sie dir ganz genau durchlesen.

Sie wird dir in dem Moment der Schwäche die nötige Motivation geben da du deine Ziele direkt vor dir sehen wirst. Probiere es aus... glaube mir es wird dir wahnsinnig helfen.

 

5.2 Wöchentliche Bilder machen

Du siehst dich selbst jeden einzelnen Tag im Spiegel und glaube mir du wirst die Veränderungen erst dann bemerken wenn einige Zeit vergangen ist.

Mache deshalb Referenz Bilder jede 1-2 Wochen. Auch wenn es etwas nervig ist kann es doch sehr motivierend sein und dich immer daran erinnern wo du gestartet bist.

Wenn du nach einer Weile dann einen enormen Unterschied siehst, wird dich das Ganze dann sehr stolz machen.


5.3 Nicht aufgeben wenn etwas nicht sofort klappt!

Alles braucht nun mal seine Zeit, vor allem das Abnehmen von lästigem Körperfett. Denke auch immer daran, jeder Mensch und Körper ist unterschiedlich.

Der eine sieht die ersten Ergebnisse nach 5 Tagen der andere nach 2 ½ Wochen.

Nur weil du gerade kein Fett am Bauch verlierst heißt es nicht, dass es nicht funktioniert. Du hast z.b. auch Fett im Körper oder vielleicht nimmt sich dein Körper gerade das Fett von den Waden und du bemerkst es nur nicht.

Das sind alles Dinge die völlig normal sind, dich aber verunsichern... was ich natürlich auch kenne.

Trotzdem hilft alles nichts und du musst einfach vertrauen das es funktioniert.


Wenn du mir jetzt 1:1 meine exakte Strategie erfahren willst mit der ich jeden dieser 5-Schritte perfektioniere und damit enorme Abnehm-Ergebnisse erziele, dann schaue dir hier diese Präsentation an in der ich dir den 1 Trigger + 3 weitere geheime Abnehm Hacks verrate:

Klicke Jetzt hier auf den unteren orangenen Button um dir die faszinierende Präsentation JETZT direkt anzusehen...

>